Oktoberfest Lageplan mit den Festzelten

Mit einem Klick auf das gewünschte Zelt erhalten Sie weitere Informationen.

Lageplan Festzelte Oktoberfest München | tischreservierung-oktoberfest.de

Marstall-Festzelt Fischer-Vroni-Festzelt Armbrustschützen-Festzelt Ochsenbraterei Hofbraeu-Festzelt Hacker-Festzelt Augustiner-Festhalle Schottenhamel Pschorr-Bräurösl Schützen-Festzelt Winzer-Fähndl Löwenbräu-Festhalle Käfer-Wiesn-Schänke Kufflers-Weinzelt

Für die perfekte Festzelt-Reservierung: Alle Oktoberfestzelte im Überblick

Bei vierzehn großen Festzelten auf der Wiesn fällt die richtige Wahl oft nicht leicht. Mit welchen Schmankerln Sie die Festwirte in ihren Zelten verwöhnen, welches Bier sie ausschenken und welche Bands die richtige Stimmung unter die schunkelnden Gäste bringen – kurz gesagt: in welchem Festzelt Ihr Wiesn-Tag ein voller Erfolg wird – erfahren Sie in unserem ausführlichen Zelte-Überblick!

Auch wenn sich viele Besucher schon in den frühen Morgenstunden vor den Eingängen der großen Festzelte scharen und – wenn ihre Tore um neun Uhr öffnen – der Kampf um die begehrten freien Plätze beginnt: Erst nach dem traditionellen Anstich darf in allen Oktoberfest-Zelten Bier ausgeschenkt werden. “O’zapft is!”heißt es, wenn der amtierende Münchner Oberbürgermeister um zwölf Uhr des ersten Oktoberfest-Samstages im Schottenhamel-Festzelt mit Schlägel und Wechsel das erste Fass Bier der Wiesn ansticht. Sie sind sich unsicher, in welchem Festzelt Sie Ihre erste Maß Bier am liebsten genießen? Hier bekommen Sie alle Informationen zu Ihrer perfekten Zeltwahl:

Weiter zu den Informationen über verfügbare Zeltbereiche

Für die perfekte Festzelt-Reservierung: Alle Oktoberfestzelte im Überblick

Bei vierzehn großen Festzelten auf der Wiesn fällt die richtige Wahl oft nicht leicht. Mit welchen Schmankerln Sie die Festwirte in ihren Zelten verwöhnen, welches Bier sie ausschenken und welche Bands die richtige Stimmung unter die schunkelnden Gäste bringen – kurz gesagt: in welchem Festzelt Ihr Wiesn-Tag ein voller Erfolg wird – erfahren Sie in unserem ausführlichen Zelte-Überblick!

Auch wenn sich viele Besucher schon in den frühen Morgenstunden vor den Eingängen der großen Festzelte scharen und – wenn ihre Tore um neun Uhr öffnen – der Kampf um die begehrten freien Plätze beginnt: Erst nach dem traditionellen Anstich darf in allen Oktoberfest-Zelten Bier ausgeschenkt werden. “O’zapft is!”heißt es, wenn der amtierende Münchner Oberbürgermeister um zwölf Uhr des ersten Oktoberfest-Samstages im Schottenhamel-Festzelt mit Schlägel und Wechsel das erste Fass Bier der Wiesn ansticht. Sie sind sich unsicher, in welchem Festzelt Sie Ihre erste Maß Bier am liebsten genießen? Hier bekommen Sie alle Informationen zu Ihrer perfekten Zeltwahl:

Weiter zu den Informationen über verfügbare Zeltbereiche

Alle Oktoberfestzelte im Überblick

Marstall Festzelt

Der vielmehr an einen prunkvollen Festbau als an ein typisches Oktoberfestzelt erinnernde Marstall verdankt seine liebevolle, detailgetreue Innenausstattung dem Wirtepaar Sabine und Siegfried Able: Das Pferd ist als Motiv allgegenwärtig – Herzstück des Zeltes ist die einem Karussell ähnelnde Bühne. Wer Tradition und Moderne in stilvollem Ambiente verbinden möchte, kann sich im Marstall sowohl mit bayerischen Schmankerln als auch feinen Köstlichkeiten verwöhnen lassen, für die richtige Stimmung sorgen drei peppige Bands.

  • Sitzplätze: 3200 innen, 200 an der Bar, 800 außen
  • Brauerei: Spaten Oktoberfestbier
  • Festwirte: Sabine und Siegfried Able

Fischer-Vroni Festzelt

Die Anlaufstelle für Fischliebhaber aller Art: Der bekannte Steckerlfisch wird hier sogar über offenen Feuerstellen gegrillt! Mit Spanferkel, Schweins- und Kalbshaxen und dem erfrischenden Bier der Augustiner Brauerei kommen auch Liebhaber bayerischer Schmankerl voll auf ihre Kosten. Für musikalische Unterhaltung sorgt Sepp Folger und seine Münchner Musikanten. Am zweiten Oktoberfest-Montag ist hier übrigens Prosecco-Wiesn – neben dem Gay Sunday der zweite beliebte Wiesn-Treffpunkt für Homosexuelle.

  • Sitzplätze: 2695 innen, 700 außen
  • Brauerei: Augustiner-Oktoberfest-Bier
  • Festwirte: Johann und Silvia Stadtmüller

Armbrustschützenzelt

Hier findet jährlich ein ganz besonderes Spektakel statt: Die deutschen Armbrust-Meisterschaften, die auf den 30 Meter langen Schießbahnen in einem Zeltanbau ausgetragen werden. Seit 1990 ist das Festzelt im Besitz der Familie Inselkammer, die sich – neben der Fortführung der Schützentradition – auch sozial auf der Wiesn engagiert und jährlich 200 Münchner Senioren bei einem kostenlosen Oktoberfest-Besuch bewirtet. Für die richtige Stimmung samt Blasmusik und aktuellen Wiesn-Hits sorgt im Armbrustschützenzelt übrigens die „Platzl Oktoberfestkapelle“.

  • Sitzplätze: 5830 innen, 1600 außen
  • Brauerei: Paulaner
  • Festwirte: Familie Peter Inselkammer

Ochsenbraterei

Jährlich im Schnitt 100 BIO-Ochsen verzehren die Gäste der seit 1881 auf der Wiesn vertretenen Ochsenbraterei. Vegetarier und Veganer aufgepasst: Für sie stehen seit kurzem sogar fleischlose und tierproduktfreie Köstlichkeiten auf der Karte! Für die richtige Stimmung im Festzelt sorgt die Oktoberfestkapelle Mathias Achatz – tagsüber mit zünftiger Blasmusik, abends mit den besten Wiesn-Hits zum Mitsingen. Und wer nach seinem Ochsenbraten und ausgelassener Feierei eine Erfrischung braucht, kommt mit einer kühlen Maß Bier der Spaten Brauerei auf seine Kosten.

  • Sitzplätze: 6000 innen, 1640 außen
  • Brauerei: Spaten Bräu
  • Festwirte: Anneliese Haberl und Antje Schneider

Hofbräu-Festzelt

Wer Münchner Wiesentradition und internationales Flair erleben möchte, ist im Hofbräu Festzelt bestens aufgehoben: Das mit echtem Hopfen geschmückte Zelt vereint jährlich Besucher aus aller Welt. Der eigene Stehbereich vor dem Musikpodium lädt besonders am Abend zum ausgelassenen Feiern mit der Partyband „Münchner Gschichten“ ein. Wer zu seinem Hofbräu Oktoberfestbier leckere Schmankerl genießen möchte, kommt von Montag bis Freitag übrigens mit günstigeren Mittagsangeboten voll auf seine Kosten.

  • Sitzplätze: 6898 innen, 3022 außen
  • Brauerei: Hofbräu-Bier
  • Festwirte: Familie Steinberg

Hacker-Festzelt

Nicht umsonst ist das Hacker-Festzelt der Festwirte Roiderer als „Himmel der Bayern“ bekannt: Wer unter der Himmeldecke zu köstlichen bayerischen Speisen seine kühle Maß Bier der Brauerei Hacker-Pschorr genießt und zur Musik der Oktoberfestkapelle „Die Kirchdorfer“ oder der Münchner Partyband Cagey Strings ausgelassen feiert, muss sich einfach „himmlisch“ fühlen! Ein ganz besonderes Highlight: Das drehbare Musikpodium in der Mitte des Zeltes!

  • Sitzplätze: 6900 innen, 700 außen
  • Brauerei: Hacker Pschorr
  • Festwirte: Christl und Toni Roiderer

Augustiner-Festzelt

Nicht umsonst zählt das familienfreundliche Zelt der Augustiner Brauerei seit 1898 viele Stammgäste zu seinen Besuchern: Das Bier wird hier noch stilecht aus 200-Liter-Holzfässern ausgeschenkt! Montag bis Freitag verwöhnt das Augustiner-Festzelt seine Gäste mit Mittagsschmankerln zum günstigeren Preis, „die Kleinen” erwartet an den beiden Familien-Dienstagen Spaß und Action. Die richtige Stimmung bringt die Augustiner Festkapelle unter die feiernden Besucher.

  • Sitzplätze: 6000 innen, 2500 außen
  • Brauerei: Augustiner-Oktoberfest-Bier
  • Festwirte: Manfred und Thomas Vollmer

Schottenhamel

Ein unvergleichliches Spektakel: Hier sticht der amtierende Münchner Oberbürgermeister um 12 Uhr des ersten Wiesn-Samstages mit den Worten “O’zapft is!” das erste Fass Bier des Oktoberfestes an. Für beste Stimmung im Zelt sorgt die dienstälteste Wiesn-Kapelle, die “Schwarzfischer” – und wer eine Abkühlung vom ausgelassenen Feiern im Schottenhamel braucht, der kommt mit einer frischen Spaten Wiesn-Maß in den vollen Oktoberfestgenuss.

  • Sitzplätze: 6000 innen, 4000 außen
  • Brauerei: Spaten Franziskaner Bräu
  • Festwirte: Michael F. und Christian Schottenhamel

Festhalle Pschorr Bräurosl

Das Highlight in der Pschorr-Bräurosl Festhalle: Die zelteigene Jodlerin „Bräurosl“, die die Gäste neben den Ludwig Thoma Musikanten und den Südtiroler Spitzbuam musikalisch unterhält. Bei einer kühlen Maß Bier der Brauerei Hacker-Pschorr lassen es sich die Gäste des seit 1936 von Familie Heide geführten Festzeltes nicht nur werktags gut gehen: Am ersten Wiesn-Sonntag kommen in der Festhalle tausende Männer und Frauen zusammen, um ausgelassen den berühmten Gay Sunday zu feiern.

  • Sitzplätze: 6200 innen 2200 außen
  • Brauerei: Hacker Pschorr
  • Festwirte: Familie Heide

Schützen Festzelt

2015 neu errichtet, beherbergt es als eines der ältesten Zelte auf dem Oktoberfest aber noch immer eine ganz besondere Tradition: Das Oktoberfestschießen, das jährlich an 110 Schießständen stattfindet! Schon zur Mittagswiesn lockt das gemütliche Festzelt zahlreiche Besucher mit Schmankerln zu günstigeren Preisen an – für eine riesen Gaudi mit musikalischer Unterhaltung sorgt Walter Bankhammer und Die Niederalmer. Festwirt Eduard Reinbold bezeichnet sein Schützen-Festzelt wegen seines oberbayerischen Publikums übrigens als echtes “Münchner Zelt”!

  • Sitzplätze: 5100 innen, 1400 außen
  • Brauerei: Löwenbräu
  • Festwirte: Eduard Reinbold

Paulaner Festzelt (Winzerer Fähndl)

Seither das Erkennungsmerkmal des Paulaner Festzeltes: Der große Turm mit dem sich drehenden Paulaner Maßkrug. Nicht umsonst darf das Festzelt neben vielen Stammgästen jährlich auch Promis des FC Bayern München zu seinen Besuchern zählen: Für beste Stimmung sorgt die Wiesnkapelle „Die Nockherberger“– ab mittags mit bayerischer Blasmusik und Wiesnklassikern, abends mit fetzigen Oktoberfesthits. Das Paulaner Festzelt ist übrigens das modernste seiner Art: Dank zentraler Bierversorgung durch die 240 Meter lange Ringleitung fließen bis zu 15 Maß pro Minute aus den Zapfhähnen!

  • Sitzplätze: 8450 innen, 2450 außen
  • Brauerei: Paulaner Brauerei
  • Festwirte: Peter und Arabella Pongratz

Löwenbräu-Festzelt

Hier brüllt der Löwe im wahrsten Sinne des Wortes: Viereinhalb Meter ist er groß und lässt seine tierischen Laute mehrmals am Tag durch die feiernde Menge hallen. Festwirt Ludwig Hagn überzeugt seine Gäste (als Wiesn-Wirt in der längsten Dienstzeit!) mit erfrischendem Löwenbräu-Oktoberfestbier und köstlichen bayerischen Schmankerln. Beeindruckendes Erkennungsmerkmal des gemütlichen, gastfreundlichen Zeltes: Der 37 Meter hohe Löwenbräu-Turm!

  • Sitzplätze: 5700 innen, 2800 außen
  • Brauerei: Löwenbräu-Oktoberfestbier
  • Festwirte: Ludwig Hagn und Stephanie Spendler

Käfer Wies’n Schänke

Wer mit der Münchner High Society feiern möchte oder gar selbst dazuzählt, der kann in der Käfer Wiesn-Schänke das Motto des Promiwirts Michael Schäfer mit all seinen Sinnen erleben: „Qualität aus Leidenschaft“ wird hier groß geschrieben.  Das mit viel Liebe dekorierte hölzerne Bauernhaus überzeugt mit traditionellem Charme, exquisiten Spezialitäten und lockt mit mitreißender Stimmung und Musik Gäste aus aller Welt auf die Wiesn. Ein weiteres Highlight: Geöffnet bis 00.30 Uhr!

  • Sitzplätze: 6898 innen, 3022 außen
  • Brauerei: Paulaner
  • Festwirt: Michael Käfer

Kufflers Weinzelt

Wer auf eine kühle Maß Oktoberfestbier gerne verzichtet, wird in Kufflers Weinzelt mit verschiedenen edlen Tropfen verwöhnt. Weine, Sekt und Champagner sowie vier verschiedene Bands sorgen hier an allen Wiesn-Tagen für eine fröhliche, ausgelassene Stimmung. Das aus über 100 Jahre altem Holz gezimmerte Festzelt lädt zur „Mittagswiesn“ übrigens mit ausgewählten Schmankerln zu günstigeren Preisen aufs Oktoberfest ein. Ein weiteres Plus: Geöffnet bis 00.30 Uhr!

  • Sitzplätze: 1920 innen, 580 außen
  • Getränke: reichhaltige Wein-, Sekt- und Champagnerkarte, Paulaner Weißbier
  • Festwirte: Roland, Doris und Stephan Kuffler

Mittelschiff, Seitenboxe und Galerie:Zeltbereiche in den großen Festzelten auf dem Oktoberfest

 

Perfektes Zelt gefunden? Natürlich können Sie auch Tische in einem bestimmten Zeltbereich reservieren, den Sie bei der Buchung im Onlineshop auswählen können! In den vierzehn großen Festzelten gibt es das Mittelschiff, die Seitenboxen sowie die Galerie.

Mittelschiff Meist größter, in der Mitte des Zeltes gelegener Bereich, in dem auf den Bierbänken getanzt wird
Boxen In der Regel an den Seiten des Zeltes gelegener Bereich, in dem erst abends auf den Bänken getanzt werden darf
Galerie Auf der Empore gelegener Bereich, in dem das Tanzen auf den Bänken aus Sicherheitsgründen verboten ist

 

Mitten im Geschehen: Weil das Tanzen und Schunkeln auf den Bänken im Mittelschiff ausdrücklich erlaubt ist, empfehlen wir Gästen in ausgelassener Feierlaune Reservierungen in diesem Zeltbereich. Ruhigere Gruppen werden sich dagegen in den Seitenboxen oder auf der Empore besser aufgehoben fühlen – auch Business-Kunden schlagen wir diese Zeltbereiche vor. Das Tanzen auf den Tischen ist übrigens in allen Zeltbereichen nicht gestattet.

Zeltbereichsplan Hacker Festzelt