fbpx

Wiesn-Flirt: Auf dem Oktoberfest ist keiner lange allein

Wiesnflirt Oktoberfest

Jedes Jahr im September ist es wieder soweit und aus München hallt ein lautes „O’zapft is!“. Aber wussten Sie auch, dass das Oktoberfest die absolute Hochsaison für heiße Flirts und mehr ist? Flirten gehört zum Oktoberfest wie Bier und Hendl. Und mit der Unterstützung von Bier, Wein & Co. fallen im Getümmel ganz schnell die Hemmungen und Flirten wird zum Kinderspiel. Damit Sie auf der Wiesn keine Ohrfeigen sondern Busserl und Telefonnummern sammeln, erfahren Sie hier die 10 besten Flirt-Tipps von unseren Wiesn-Experten.

Die 10 besten Flirt-Tipps zur Wiesn

1. Dirndl-Code beachten

Es ist ein absolutes Muss den geheimen Code der Dirndlschleife zu kennen und zu beachten: Schleife links gebunden heißt: „Noch zu haben!“. In Bayern, der Heimat des Dirndls, gibt es dazu einen gut einprägsamen Spruch: „Schleife links – Glück bringt’s!“ Mit der links gebundenen Schleife signalisiert die Frau, dass sie noch nicht vergeben ist. Kleine Flirts und „Anbandeln“ – wieder ein typisch bayerischer Ausdruck – sind somit erlaubt. Verliebt, verlobt, verheiratet: Schleife rechts – hier heißt es Finger weg! Wenn die Dame ihre Schleife hinten am Dirndl gebunden hat besagt das Brauchtum, dass die Trägerin verwitwet ist. Oft wählen auch die Wiesn-Kellnerinnen die Schleifen-Variante hinten mittig.

2. Keine Anmachsprüche

Wie auch außerhalb des Oktoberfestes kommen auswendig gelernte Anmachsprüche meist nicht gut an. Setzen Sie daher besser auf authentische Komplimente und nehmen Sie Blickkontakt auf. So erkennen Sie bereits an Mimik und Gestik, ob vom Gegenüber Interesse besteht. Ist diese positiv, schaltet die Ampel auf grün für einen Wiesn-Flirt!

3. Nicht zu viel Alkohol

Bier und Wein machen bekanntlich locker, doch zu viel des Guten kann schnell peinlich enden. Ein zu hoher Alkoholkonsum bringt Nebenwirkungen mit sich, die jedes Jahr auf dem Oktoberfest sichtbar werden. Und diese sind alles andere als sexy! Daher lieber Maß halten beim Maß trinken.

4. Der beste Ort für kleine Flirts

Natürlich steht man beim Flirten im Bierzelt vor einem Problem: In den seltensten Fällen kommt jemand alleine auf die Wiesn. Meistens ist sie mit ihren Freundinnen da, er mit den Kumpels. Empfehlenswert ist das gemeinsame Bier holen oder falls Sie Raucher sind, auch das gemeinsame Rauchen gehen. Ein Rundgang eignet sich auch sehr gut, um mit dem Flirtpartner ungestört zu sein und ein wirkliches Gespräch führen zu können. Je voller die Zelte, desto höher die Flirtchancen. Denn, wenn das Gedränge zunimmt, muss man ganz automatisch auf Tuchfühlung gehen – ob man will oder nicht. Positiver Nebeneffekt, jetzt lässt sich besonders leicht ein Flirtpartner finden. Man stößt gegeneinander, zwängt sich vorbei und bittet um Entschuldigung. Man fragt, ob der Platz noch frei ist und wie es in den anderen Zelten ausschaut – schon ist man mitten im Gespräch.

5. Kleine Geschenke erhöhen die Flirtchancen

 

Mit kleinen Geschenken das Herz der Dame erobern: Auf dem Oktoberfest bietet es sich vor allem an, ein Lebkuchenherz mit einem netten Spruch oder Kompliment zu verschenken. Doch die Mädels auf ein Bier oder ein Schnapserl nur einladen, wenn man sich der Sache ganz sicher ist, sonst ist der Flirt mit dem Bier ganz schnell verschwunden.

6. Einsteigen und mitfahren

Rasante Fahrgeschäfte bringen die Emotionen und das Adrenalin in Wallung und sorgen für Herzklopfen. Dadurch wird es wesentlich einfacher, sich körperlich anzunähern. Darum: „einsteigen und mitfahren“.

7. Spontan sein

Bei einem Oktoberfestbesuch passieren oft (meist auch aufgrund des hohen Alkoholpegels, daher nochmal Top-Tipp: Nicht zu viel trinken) unvorhersehbare Dinge. Das Handy geht verloren, die Freunde, Kollegen oder Freundinnen sind weg, meist ist das lange Suchen in den Menschenmassen sinnlos. Genießen Sie deshalb lieber die Zeit zu zweit.

8. International flirten

Auf dem Oktoberfest in München feiert die halbe Welt. Eine gute Gelegenheit international zu flirten: Wenn das Gegenüber eine andere Sprache spricht, sollte man am besten auf Englisch ansprechen. Der Start für Anfänger: ‘’What’s up?“ (Wie geht‘s?) oder ’’Where are you from?” (Woher kommst du/Sie?). Und für Fortgeschrittene: ‘‘May I give you a hug?“ (Darf ich dich/Sie umarmen?).

9. Business-Termin Oktoberfest

Der „Tag danach“ kommt – unweigerlich. Deshalb gilt: Wer nicht zum unfreiwilligen Hauptdarsteller der Klatsch- und Tratsch-Runden in der Kantine werden möchte, der sollte sich gut überlegen, wie weit der Wiesn-Flirt unter Kollegen gehen darf. In unserem Business-Wiesn-Knigge erfahren Sie, wie Sie das Karrieresprungbrett Wiesn nutzen.

10. Zeitig kommen und einen Platz sichern

Es lohnt sich, früher zur Wiesn zu gehen. Sie erhalten in dieser Zeit noch einen guten Platz neben Ihrem potenziellen Flirtpartner oder können einen der begehrten Plätze freihalten, um später einem hübschen Madl oder einem feschen Burschn diesen Sitzplatz anbieten zu können. In unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an Tischen. Reservieren Sie rechtzeitig und sichern Sie sich Ihren Wiesn-Flirt!

Anbandeln auf der Wiesn – los geht’s

Ein Dirndl macht aus jeder Frau ein fesches Madl – und erhöht die Chancen bei den Männern. Gehen Sie mit Ihrer Tracht in die Flirt-Offensive, denn kein Kleidungsstück ist so verlockend wie das Dirndl. Aber auch für Männer gilt, eine fesche Lederhose macht sexy! Erfahren Sie in unserem Artikel alles über die aktuellen Dirndl- und Lederhosentrends zum Oktoberfest 2019.

Und falls es trotz unserer Tipps mit dem Wiesn-Flirt nicht klappen sollte: Die Wiesn ist 16 Tage im Jahr, klappt es nicht heute, klappt es morgen. Und sollte das Gegenüber kein Interesse haben, heißt es ein „Nein“ zu akzeptieren, denn neue Flirtchancen und -partner finden sich schnell.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.