fbpx

Networking und Firmenfeier am Oktoberfest: Welches Wiesnzelt eignet sich am besten für Ihr Unternehmen?

Augustiner Festzelt Firmen Unternehmen

Seit jeher gehört es in München und Umgebung einfach zum guten Ton, Kollegen und Geschäftspartner auf das Oktoberfest einzuladen. Firmen laden ihre Kunden ein, Abteilungen gehen geschlossen aufs Oktoberfest. Daher ist jedes Jahr ein großer Teil der reservierten Plätze auf dem Oktoberfest von Unternehmen gebucht. Doch welches Wiesnzelt man nun am besten ansteuern sollte, hängt ganz vom Unternehmen und dessen Vorlieben ab. Auf der Wiesn gibt es ganze 14 große Bierzelte, drei weitere auf der Oidn Wiesn und zudem eine noch größere Anzahl kleiner Zelte. So fühlt sich ein dynamisches kleines Start-up eher im Schottenhamel-Festzelt wohl, während der große Autovermieter SIXT eher das Schützen-Festzelt für die jährliche „Damenwiesn“ wählt.

Schottenhamel Unternehmen Start up

 

Start-up Atmosphäre

Im Schottenhamel erfolgt die offizielle Eröffnung des Oktoberfests durch den Münchner Oberbürgermeister, indem er das erste Fass Bier anzapft. Bereits 1950 wurde die Wiesn das erste Mal mit einem lauten „O’zapft is“ eingeläutet. Die Legende besagt, dass es der damalige Oberbürgermeister Thomas Wimmer noch recht eilig hatte, weil er kurz vor 12 Uhr noch auf der Theresienhöhe eine Messe eröffnen musste. Da es wie aus Kübeln regnete und er einfach den kürzesten Weg in ein Zelt nehmen wollte, kam er ins Schottenhamel-Zelt. Ob es sich wirklich so zutrug, ist jedoch nicht hinreichend belegt. Heute passen um die 9.000 Menschen in die Schottenhamel-Festhalle mit Biergarten. Vor allem bei der Münchner Jugend ist das Zelt beliebt – durch die lockere Atmosphäre sind hier auch häufig Start-ups anzutreffen. Außerdem sind die Biertische und -bänke anders als in den übrigen Bierzelten aufgebaut: Man sitzt sich nicht nur gegenüber an der klassischen Biergarnitur, sondern auch ums Eck. Das steigert die Kommunikationsmöglichkeiten und es können schnell neue Kontakte geknüpft werden.

Auch das Hacker- oder Schützen-Festzelt eignen sich für junges Publikum und Start-ups. Zweiteres ist außerdem bekannt für seinen südseitigen Prachtbalkon, der als schönster der ganzen Wiesn gilt.

Traditionsbewusste Genießer und bodenständige Unternehmen

Besonders Münchner Firmen und Vereine reservieren die Ochsenbraterei jährlich als klassisches Stammtischzelt. Hier können in Ruhe leckeres Essen genossen und Gespräche geführt werden, denn feierwütige Wiesn-Touristen sind eher in anderen Zelten anzutreffen.

Für Kunden oder Geschäftspartner aus der Ferne

Augustiner Festzelt Firmen Unternehmen

Sie möchten Kunden oder Geschäftspartner, die noch nie auf dem Oktoberfest waren, einladen? Oder Sie sind ein Unternehmen, das nicht aus München und der Umgebung kommt? Als sehr bodenständiges Festzelt gilt das Augustiner-Zelt, welches auch die traditionellste Musik spielt. Besonders für Geschäftspartner, die das Oktoberfest das erste Mal besuchen, bietet sich dieses Zelt an. Es ist eines der ältesten Zelte und die bayrische Gemütlichkeit und Tradition kann vor allem dort genossen werden.

Auch die „Oide Wiesn“ bietet sich an, um die bayerische Kultur und ein Stück Nostalgie zu erleben. Dort werden täglich Brauchtumsvorführungen verschiedener Trachtenvereine geboten. Die Festzelte auf der „Oidn Dult“ gelten als besonders gesellig.

Gehobenere Zelte: Exklusives Oktoberfest-Erlebnis

Marstall Unternehmen Firmen

Das Marstall-Festzelt (ehemalig: Hippodrom) direkt am Haupteingang versteht sich als Promi-Zelt. Noch exklusiver geht es in Käfer’s Wiesnschänke zu. Neben der Wiesn-Maß gibt es dort auch Wein und Champagner.

Diese Firmen machen’s vor

Besonders beliebt ist das Oktoberfest bei Banken, Versicherungen, Automobilfirmen und Zulieferern. Das bestätigen die Wirte: „Unter der Woche sind 80 Prozent unserer Tische von Geschäftsleuten gebucht“, sagt Angela Ofenstein, Leiterin des Hofbräu Wiesnbüros und spricht von kontinuierlich wachsender Nachfrage.

Regine Sixt bittet wieder mehr als 1.000 handverlesene Powerfrauen zu ihrer traditionellen Damenwiesn

Nach zweijähriger Pause veranstaltete Regine Sixt (mitverantwortlich für das internationale Marketing von Sixt Autovermietung) vergangenes Jahr wieder ihre „Regines Damenwiesn“ und sammelt mit ihrer Stiftung „Tränchen Trocknen“ für Kinder in Not. Im Marstall-Festzelt trifft sie internationale Geschäftspartnerinnen – somit zählt ihr Netzwerk nach einer mehr als 20-jährigen Geschichte zu den größten und bekanntesten Frauennetzwerken weltweit. Denn inmitten der Oktoberfest-Stimmung tauschten sich die Frauen auch über ihre beruflichen Erfahrungen aus.

Sixt ist heute einer der führenden Mobilitätsdienstleister weltweit mit einer Präsenz in mehr als 110 Ländern. Frau Sixt treibt, unter anderem mit ihren Veranstaltungen, die internationale Expansion weiter voran. Sie hat maßgeblich daran mitgewirkt, das Unternehmen zu seiner heutigen Größe aufzubauen.

Münchner Oktoberfest – beliebte Zeit für Investmentveranstaltungen und Softwareunternehmen

Auch viele Investmentfirmen laden Ende September Mitarbeiter und Kunden nach München ein und verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen.

  • So lädt beispielsweise die Fondsgesellschaft Amundi Vertreter von Privatbanken, regionalen Bankhäusern, Versicherungen sowie freien Finanzanlagenvermittlern, Vermögensverwaltern und Vertreter von Family Offices nach München zu einer Privatveranstaltung ein. Im Anschluss geht es aufs Oktoberfest, und zwar ins Zelt Paulaner Festhalle Winzerer Fähndl.
  • Auch das Softwareunternehmen Cleversoft Group aus München lädt Bestandskunden zu ihrem jährlichen Workshop ein – zum Abschluss werden die Gäste ins Festzelt Wildstuben eingeladen.
  • Eine besonders lange Tradition hat der Investmentkongress der DAB Bank, mittlerweile DAB BNP Paribas, der bereits zum 20. Mal in Folge stattfindet. Die Gesellschaften nutzen das Fest als Hintergrundereignis für eigene Investment-Veranstaltungen und laden ihre Gäste zum Abschluss noch auf die Wiesn ein, genauer gesagt in das Schottenhamel-Festzelt.
  • Das Vermögensverwalter-Office der Berenberg Bank lädt am 19. September zur Networking-Veranstaltung „Vermögensverwalter auf der Wiesn“ ein. Dort erscheinen unabhängige Vermögensverwalter und einige Netzwerkpartner. Zum Ausklang lädt Berenberg die Teilnehmer in das Wildstuben-Festzelt ein.

Bits & Pretzels Networking

Bits & Pretzels ist eine Veranstaltung, die während des Oktoberfests stattfindet. Mit Vorträgen von bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Medien und Wirtschaft. Speziell für Gründer und Interessierte im Start-up-Bereich. Am letzten Tag der Veranstaltung treffen sich die Teilnehmer am Oktoberfest im Schottenhammel-Zelt, um zu Netzwerken und sich über die gehaltenen Vorträge auszutauschen.

Für welches Festzelt entscheiden Sie sich?

Hacker-Pschorr Unternehmen

Es ist nicht wirklich möglich eine klare Empfehlung für ein Zelt auszusprechen, wo Sie sich mit Ihrem Unternehmen präsentieren sollten, denn alle Zelte sind sehr verschieden und bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile. Doch egal für welches Zelt Sie sich auch entscheiden, das wichtigste ist eine Tischreservierung, denn mit Kunden stundenlang am Festplatz umherzuirren und einen Platz zu suchen, macht keinen Spaß. Lesen Sie dazu auch unseren Business-Wiesn-Knigge und nutzen Sie die Wiesn als wahren Karriere-Booster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.